Kontakt | Datenschutz | Impressum

Wer ist online?

Wir haben 2 Gäste online

Zufallsbild

Besucherzähler

Seitenaufrufe : 187042
Badewannenregatta
Samstag, den 07. September 2013 um 10:43 Uhr

Nicht vergessen. heute ist Badewannenregatta!!

 
Erneut Hochwasser an der Schwarzen Elster
Dienstag, den 04. Juni 2013 um 06:40 Uhr

Kurznachricht:
Vor wenigen Minuten wurde in Bad Liebenwerda die höchste Alarmstufe ausgerufen.Unser Ortsverband befindet sich seit Montag (03.Juni) in erhöhter Alarmbereitschaft. In den Krisengebieten in Sachsen werden vorrangig Ortsverbände aus Berlin und der Geschäftsstelle Frankfurt/Oder eingesetzt werden. Wir stehen also für unsere Heimat von Elbe bis Elster zur Verfügung, ein Einsatzbefehl liegt zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor

 
Mitglieder des Landtages Brandenburg zu Besuch im OV
Dienstag, den 31. Juli 2012 um 00:00 Uhr

Linken-Fraktionsvorsitzende Kerstin Kaiiser und Fr. Steinmetzer-Mann, beide Mitglied des Landtages Brandenburg haben uns Heute in unserem Ortsverband besucht.

Ortsbeauftragter M.Marke gab einen kleinen Einblick in die Technik unseres Ortsverbandes und unterstreicht die Leistung der ehrenamtlichen Helfer des THW.
Obwohl wir über die Details des Gespräches an dieser Stelle nicht berichten können, möchten wir allerdings ankündigen, daß das Land Brandenburg die Wiedereinführung der Ferienfahrschule unterstützen möchte.

Weitere Details werden zum gegebenen Zeitpunkt veröffentlicht.

Für das entgegengebrachte Interesse am THW und dem Ehrenamt möchte sich der Ortsbeauftragte ausdrücklich bedanken!

 
Einsatz! Fachgruppe Beleuchtung hilt bei Zugunglück in Hosena
Freitag, den 27. Juli 2012 um 00:00 Uhr

Schweres Zugunglück auf dem Bahnhof im Ortsteil Hosena, unsere Fachgruppe Beleuchtung unterstützt die Bergungsarbeiten und leuchtet die Einsatzstelle großflächig aus.

Weitere Details sowie Bilder vom Einsatz folgen in Kürze.

Die Lausitzer Rundschau berichtete bereits vom Zugunglück.
http://www.lr-online.de/nachrichten/Brennpunkte-Nach-Gueterzug-Unfall-Leiche-von-Eisenbahner-gefunden;art749,3884858

 
Blau mal anderes – die etwas andere Rockveranstaltung
Freitag, den 13. Juli 2012 um 10:32 Uhr

Herzberg. Schlechtes Wetter und Regen sind für die Helfer des Ortsverbandes Herzberg kein Problem. Bei vergangenen Hochwassereinsätzen sind sie mit dem Medium „Wasser“ oft in Berührung gekommen. Am vergangenen Wochenende hätten sie jedoch gern darauf verzichtet.

Weiterlesen...
 
Landrat würdigte Arbeit der THW-Helfer in Herzberg
Montag, den 06. Februar 2012 um 08:48 Uhr

Landkreis und THW schlossen Kooperationsvereinbarung auf Neujahrsempfang ab

Landrat Christian Jaschinski hat die Arbeit des THW-Ortsverbandes Herzberg in den vergangenen 15 Jahren seines Bestehens gewürdigt. Auf dem Neujahrsempfang der Katastrophen- und Unfallhilfeorganisation am 27. Januar in Herzberg dankte er den THW-Helfern für ihre erfolgreiche Arbeit und sprach ihnen dafür im Namen der Kreisverwaltung Dank und Anerkennung aus. „Der hiesige Ortsverband ist eine Organisation, die Einsatzfreude mit hohem technischem Können verbindet. Alle 35 Helfer haben eine umfangreiche Ausbildung absolviert, um auf die anspruchsvollen Anforderungen ihres Dienstes vorbereitet zu sein. Wer sich beim THW engagiert, zeigt die Bereitschaft, sich über das übliche Maß hinaus für seine Mitmenschen einzusetzen“, sagte der Landrat in seinem Grußwort.
Nicht nur Hilfe nach Sturmschäden oder Hochwasser, auch Unterstützungsaktionen bei Polizeieinsätzen sowie Bergungen nach Unfällen fallen in den Einsatzbereich des THW. Aber auch die schnelle unbürokratische Hilfe für die Herzberger Tafel nach dem Brandanschlag im April 2009 mit Fahrzeugen und Fahrern für den Transport von Lebensmitteln sind noch in guter Erinnerung.

Der Landrat verwies auf die beachtliche Zahl leistungsfähiger Hilfsorganisationen im Landkreis. Neben den Feuerwehren gehöre die Herzberger Ortsgruppe des Technischen Hilfswerks zu den vielen verlässlichen und leistungsstarken Partnern im Netzwerk von Hilfsorganisationen, die sich im Katastrophenschutz engagieren. „Wir können uns alle glücklich schätzen, dass so viele gut ausgebildete und motivierte Hilfskräfte, die mit den unterschiedlichsten Einsatzsituationen fertig werden müssen, ehrenamtlich bei uns in der Region für die Menschen da sind und bereit sind, in Notsituationen zu helfen“, sagte Christian Jaschinski. Daran wolle man jetzt anknüpfen und ein neues Kapitel der guten Zusammenarbeit mit dem THW-Ortsverband Herzberg aufschlagen und eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnen. Durch das gemeinsame Abkommen wird die Möglichkeit gesichert, das THW auch in anderen Fällen als den Katastrophenschutz zur Unterstützung heranzuziehen. Mit seinen technischen Möglichkeiten kann das THW außer bei Hochwasser u.a. auch bei extremen Wetterlagen, bei Wald- und Flächenbränden sowie bei einem Massenanfall von Verletzten, etwa nach besonders schweren Verkehrsunfällen, Unterstützung leisten. Beide Seiten verpflichten sich ferner zur gegenseitigen Einbeziehung in die Planung von theoretischen und praktischen Übungen. „Mit der neuen Kooperationsvereinbarung wollen wir die Quantität und Qualität der Zusammenarbeit weiter verbessern und im gegenseitigen Interesse ausbauen. Dies ist für uns keine Einbahnstraße. Deshalb unterstützen wir das THW im Rahmen unserer Möglichkeiten“, sagte Landrat Jaschinski.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6